Treno Pomodoro

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

Werkstatt

=> Bauberichte: =>Basler Regioexpress

=> MthB GTW 2/6

=> Treno Pomodoro

=> Neuaufbau Re 460 Heizerlok

=> Mont Blanc Express

=> Renovation Re 4/4 l

=> Neuaufbau Re 446 "Recyclingbahn"

=> Tankwagenzug

=> OC Orbe-Chavornay Bahn

=> Neuaufbau Märklin Dampflok BR 24

=> FART Centovallibahn

=> RHONE EXPRESS REGIONAL

=> Märklin Gotthardlok (Renovation)

=> BLS NINA

=> Weihnachts- zauberzug

=> Neuaufbau Re 420 HAG

=> Jail-Train

=> SBB Seetalbahn GTW

=> Coca Cola Christmastrain

=> Hubkranwagen

=> Re 446 Renovation

=> RhB Chur-Arosa

=> Historischer Güterzug

=> Renovation V 100 Händlerlok

=> SZU Uetlibergbahn

=> Bau Einsatzzug

=> CJ BDe

=> MIB Stadler-Triebwagen

=> P8 DB BR 38

=> RM RBDe mit Zwischenwagen

=> Train bleu

=> BT Triebwagen Aufarbeitung

=> Ae 3 6 Renovation

=> Gelenkbruch im Modell

=> Dampflokumbau

=> Märklin Tigerli

=> GEM BR 74

Spezielle Basteleien

Retro-Train

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

Treno Pomodoro (Baujahr 2001)

Der Zug mit dem "Jö-Efekt"




Feldbahnen erfreuen sich in der Schweiz einer großen Beliebtheit. Die Schinznacher Baumschulbahn (SchBB) mit ihren Aussichtswagen mit Bogendächern hatte es mir dabei besonders angetan und inspirierte mich. Es waren genau diese Rundungen der Bogendächer, die ich bei einer Tomatenmarkbüchse beim drüberschauen wieder erkannte. Es dauerte nicht lange, bis solche Aussichtswagen mit dem lustigen Strichpunktmuster (welches ich spitzbübisch stehen ließ), auf der Schiene standen. Mit Blechlöten habe ich keine Erfahrung, also kam auch da Klebstoff zum Einsatz. Es sind selber konstruierte Wagen für welche ich nur Achsen und Kupplungen gekauft hatte. Der Boden besteht aus einem Stück Pavatex. Nachdem ich einer todgeweihten Dampflokomotive, die ich geschenkt bekam, neues Leben eingehaucht und das Gehäuse gereinigt hatte war der Zug komplett. Bei seiner Premiere an der Spielmesse St. Gallen nannte gab ihm ein Journalist in der Zeitung den klangvollen Namen „Il Treno Pomodoro“ den er seither auch trägt

 

 
 

 

 
"