Weinfasswagen

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

Werkstatt

Spezielle Basteleien

=> Ein Zoo entsteht

=> Ein Eisenbahnunglück

=> Brücken im Selbstbau

=> Selfmade Preiserchen

=> Häuser und Tiere

=> DISCO-Wagen

=> PET-Haus

=> Miniatur Airport

=> SWISSAIR - Ecke

=> Holz - Salonwagen

=> Weinfasswagen

=> Granit Transportwagen

=> Oldtimertreffen

=> Ein Erlebniszoo

=> Erzgebirgewagen

=> OeBB Sputnik

=> Wertstoffsammelstelle

=> Nacharbeiten...

=> SBB Salonwagen

=> Party and Celebrations-Train

=> ICE Taufe

=> Schauanlage "Utopia"

=> Wunderworld Express

=> Wasserflächen

=> Pet-Hochhäuser mit Innenleben

=> "Post it" Kunst im Modell

=> Eine Katastrophen-Anlage

=> Zweckbau Bahnhof

Retro-Train

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

Weinfassswagen
Modellbahnrecycling von 5 verschiedenen Herstellern
Schon seit einiger Zeit befasse ich mich mit historischen Ladegütern. Daraus entstand ein 6 Wagen langer Damppfgüterzug mit Gütern wie man sie heute nicht mehr auf der Schiene antrifft (und wenn, dann in anderen Behältnissen). Einen Weinfasswagen hätte ich auch gerne drin gehabt, aber was günstig zu haben war, ist zu grob gestaltet und alles andere zu teuer für mein Budget. Ich versuchte selber Weinfässer aus einem Besenstiel heraus zu drechseln, doch da war an mir definitiv kein Meister verloren gegangen. Ich sammelte zwar eher passiv noch weiter brauchbare Einzelteile wie zum Beispiel die Halterung zum Märklin Weinfasswagen, aber es blieb vorerst bei 6 Wagen…Bis ich von jemandem, der von meinem geheimen Wunsch wusste, 2 schöne Weinfässer (ex LIMA) geschenkt bekam, bei denen man sogar Holzmaserierung und Bretter des Fassbodens sehen konnte. Dass LIMA so schöne Sachen hergestellt hatte war mir neu. Auch mein Augenmass hatte mich nicht getäuscht: Die Märklinhalterung passte wie angegossen. Sie musste allerdings zuerst entrostet und danach neu gestrichen werden. Beim Unterbau eines kurzen Kleinbahn-Güterwagens wurde die Radverschalung abgefräst und BRAVA-Speichenräder eingesetzt. Ein zweigeteiltes Geländer eines Märklin-Kühlwagens bildet das Frontgeländer mit Treppe und die Lücke im Geländer füllt ein gusseisernes Bremserhaus der Marke HAG.


 
 

 

 
"