Miniatur Airport

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

Werkstatt

Spezielle Basteleien

=> Ein Zoo entsteht

=> Ein Eisenbahnunglück

=> Brücken im Selbstbau

=> Selfmade Preiserchen

=> Häuser und Tiere

=> DISCO-Wagen

=> PET-Haus

=> Miniatur Airport

=> SWISSAIR - Ecke

=> Holz - Salonwagen

=> Weinfasswagen

=> Granit Transportwagen

=> Oldtimertreffen

=> Ein Erlebniszoo

=> Erzgebirgewagen

=> OeBB Sputnik

=> Wertstoffsammelstelle

=> Nacharbeiten...

=> SBB Salonwagen

=> Party and Celebrations-Train

=> ICE Taufe

=> Schauanlage "Utopia"

=> Wunderworld Express

=> Wasserflächen

=> Pet-Hochhäuser mit Innenleben

=> "Post it" Kunst im Modell

=> Eine Katastrophen-Anlage

=> Zweckbau Bahnhof

Retro-Train

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

Projekt Airport-Miniatur

Spezialfahrzeuge für die Wunder-World

Normalerweise nehme ich keine Aufträge an. Es sei denn, ein guter Freund braucht meine Hilfe… Aber alles der Reihe nach:

Vor 1 ½ Jahren wurde die Wunder-World in St. Margrethen eröffnet. Eine permanente Modellbahnshow (Maßstab 1:87) welche auf 200 m2 Schweizerische, Östreichische und Deutsche Regionen darstellt. Nun sollte noch ein Flughafen dazu kommen, doch solches Zubehör gibt es im Fachhandel praktisch überhaupt nicht. Deshalb wandte sich der Wunder-World-Inhaber Markus Kästli (eben ein guter Freund von mir) an mich als Bastler und Flughafenangestellter. Ich war gerade dabei Überlegungen anzustellen um für mich privat einen kleinen Catering-Highloader im Modell zu basteln, als die Anfrage kam und war dann sofort Feuer und Flamme für die Idee. So entstanden nach und nach in meiner Werkstatt, Flughafenspezifische Fahrzeuge im Modell wie zum Beispiel Flugzeugtraktoren, Hebebühnen, Gepäckbänder etc. (Eigenbauten aus Holz und Kunststoff oder Umbauten aus herkömmlichen Fahrzeugen), während dessen der Inhaber der Wunder-World den Flughafen und die Flugzeuge baute.

Am Wochenende des 18./19. Dezember 2010 wurde der neue Flughafen-Teil feierlich eröffnet. Die zahlreichen Besucher kamen kaum mehr aus dem Staunen heraus, denn im Gegensatz zu den bestehenden Modellbahnschauen wie Berlin und Hamburg, wo es bewegte Sachen ja sogar startende und landende Flugzeuge gibt, stimmen in St. Margrethen mit den zahlreichen Originalfahrzeugen des Flughafens und dem angeschnittenen Cateringgebäude mit Einblick, die feinen Details (die bei den erwähnten Modellbahnschauen bewegungsbedingt nicht dargestellt werden können). Es sieht aus, wie eine Momentaufnahme eines Flughafenbetriebs. Aber sehen und staunen Sie doch selber mal…

www.modellbahnshow.ch


 
 

 

 
"