Selfmade Preiserchen

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

Werkstatt

Spezielle Basteleien

=> Ein Zoo entsteht

=> Ein Eisenbahnunglück

=> Brücken im Selbstbau

=> Selfmade Preiserchen

=> Häuser und Tiere

=> DISCO-Wagen

=> PET-Haus

=> Miniatur Airport

=> SWISSAIR - Ecke

=> Holz - Salonwagen

=> Weinfasswagen

=> Granit Transportwagen

=> Oldtimertreffen

=> Ein Erlebniszoo

=> Erzgebirgewagen

=> OeBB Sputnik

=> Wertstoffsammelstelle

=> Nacharbeiten...

=> SBB Salonwagen

=> Party and Celebrations-Train

=> ICE Taufe

=> Schauanlage "Utopia"

=> Wunderworld Express

=> Wasserflächen

=> Pet-Hochhäuser mit Innenleben

=> "Post it" Kunst im Modell

=> Eine Katastrophen-Anlage

=> Zweckbau Bahnhof

Retro-Train

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

Selfmade-Preiserchen

Oder wie man Schöpfer in H0 spielt

Alle Uhren auf meiner Anlage zeigen dieselbe Zeit außer jener beim Zoo. Da ich jedoch im Fachhandel keine Figur in der richtigen Stellung fand, fertigte ich halt selber aus Draht einen Handwerker an, der endlich mal die defekte Uhr bei der Zoohaltestelle repariert. Und wo ich grad mal so schön dran war: Seit ich eine Schachtel Pferde geschenkt bekam, denen die meisten Beine fehlten, besaß ich nun deren „Reparatur" eine ganze Herde, jedoch nicht mal einen Reiter. Und so wurde auch dieser Umstand von mir geändert. Dass die Figuren mittels Draht gefertigt werden und mit Leim ihr Volumen bekommen, hat den Vorteil, dass man die Gliedmassen in die richtige Stellung bewegen kann. Es erinnert schon etwas an den Terminator, wenn man die Figur im Rohzustand so vor sich sieht…
 

 
 

 

 
"