Coca Cola Christmastrain

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

Werkstatt

=> Bauberichte: =>Basler Regioexpress

=> MthB GTW 2/6

=> Treno Pomodoro

=> Neuaufbau Re 460 Heizerlok

=> Mont Blanc Express

=> Renovation Re 4/4 l

=> Neuaufbau Re 446 "Recyclingbahn"

=> Tankwagenzug

=> OC Orbe-Chavornay Bahn

=> Neuaufbau Märklin Dampflok BR 24

=> FART Centovallibahn

=> RHONE EXPRESS REGIONAL

=> Märklin Gotthardlok (Renovation)

=> BLS NINA

=> Weihnachts- zauberzug

=> Neuaufbau Re 420 HAG

=> Jail-Train

=> SBB Seetalbahn GTW

=> Coca Cola Christmastrain

=> Hubkranwagen

=> Re 446 Renovation

=> RhB Chur-Arosa

=> Historischer Güterzug

=> Renovation V 100 Händlerlok

=> SZU Uetlibergbahn

=> Bau Einsatzzug

=> CJ BDe

=> MIB Stadler-Triebwagen

=> P8 DB BR 38

=> RM RBDe mit Zwischenwagen

=> Train bleu

=> BT Triebwagen Aufarbeitung

=> Ae 3 6 Renovation

=> Gelenkbruch im Modell

=> Dampflokumbau

=> Märklin Tigerli

=> GEM BR 74

Spezielle Basteleien

Retro-Train

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

Coca Cola Christmastrain (2000 - 2006)
Wenn der Coca Cola Santa Claus das wüsste...

Wer kennt sie nicht, die schönen Weihnachtssujets mit Santa Claus von Coca Cola auf den Flaschen etiketten und Getränkedosen. Nun gibt es einige Sammler doch der grosese Rest landet im Abfall. Warum also gibt sich Coca Cola solche Mühe? Daraus keimte die Idee einen "Coca Cola Cristmastrain" zu bauen. 10 Wagen lang ist er mittlerweile geworden. Die letzten beiden Wagen sind aus Getränkedosen (mit Aluminiumverstärkung) gefertigt. An meinen Ausstellungen fragten mich die Besucher immer wieder, wie das denn so aussieht,wenn ich am bauen sei. So brachte ich an der Hobby-Messe "CREAKTIV" in Zürich gleich meine ganze Werkstatt mit, um vor den Augen des Publikums diese beiden Wagen aus Aluminuium zu fertigen. In der Theorie (also im Kopf) wusste ich, wie ich es machen werde, doch sieht die Praxis meisztens anders aus. Ob Erfolg oder Misserfolg: Die Leute sollen es live mitverfolgen können. An meinem Stand herrschte denn auch ein Gedränge, als ob es etwas gratis geben würde. Doch die Wagen wurden ein voller Erfolg. Von einem Fotograf bekam ich Aluminiumabschnitte vom Posteraufziehen. Glücklicherweise war da bereits eine Klebefläche vorhanden, bei welcher man nach dem Zuschneiden nur noch das Oelpapier entfernen musste und das dünne aluminium der Getränkedose aufziehen konnte. Als der erste Wage fertig war und ich ihn für einen letzten prüfenden Blick in die Höhe ins Licht der Lampe hob, applaudierten und jubelten die Zuschauer spontan und ich schaute verdutzt in die Runde...

 
 

 

 
"