SZU Uetlibergbahn

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

Werkstatt

=> Bauberichte: =>Basler Regioexpress

=> MthB GTW 2/6

=> Treno Pomodoro

=> Neuaufbau Re 460 Heizerlok

=> Mont Blanc Express

=> Renovation Re 4/4 l

=> Neuaufbau Re 446 "Recyclingbahn"

=> Tankwagenzug

=> OC Orbe-Chavornay Bahn

=> Neuaufbau Märklin Dampflok BR 24

=> FART Centovallibahn

=> RHONE EXPRESS REGIONAL

=> Märklin Gotthardlok (Renovation)

=> BLS NINA

=> Weihnachts- zauberzug

=> Neuaufbau Re 420 HAG

=> Jail-Train

=> SBB Seetalbahn GTW

=> Coca Cola Christmastrain

=> Hubkranwagen

=> Re 446 Renovation

=> RhB Chur-Arosa

=> Historischer Güterzug

=> Renovation V 100 Händlerlok

=> SZU Uetlibergbahn

=> Bau Einsatzzug

=> CJ BDe

=> MIB Stadler-Triebwagen

=> P8 DB BR 38

=> RM RBDe mit Zwischenwagen

=> Train bleu

=> BT Triebwagen Aufarbeitung

=> Ae 3 6 Renovation

=> Gelenkbruch im Modell

=> Dampflokumbau

=> Märklin Tigerli

=> GEM BR 74

Spezielle Basteleien

Retro-Train

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

SZU Uetlibergbahn (Baujahr 2008)

Humorvoll zum baumaterial gekommem

Manchmal ist es ganz lustig, wie ich zu meinem Baumaterial komme. Ich war gerade in einem Elektrofachgeschäft, als jemand mit einem ausgedienten Kühlschrank auf einer Sackkarre zur Türe herein kam. Mit Schwung setzte er den Kühlschrank ab. Die Türe desselben flog auf und der Tauwasserauffangbehälter wurde mir auf den Fuß geschleudert. Der Mann bat mich um Entschuldigung  und hob das Teil auf. Worauf ich ihm antwortete, dass die Entschuldigung angenommen sei, wenn ich das Teil für den Bau eines Eisenbahnmodells haben darf. Daraus entstand in 149 Arbeitsstunden die Uetlibergbahn
Nicht immer sind die Bahngesellschaften so Kooperativ. Nach 3 Telefonaten und einem Brief war ich, trotz mündlicher Zusage, noch immer nicht im Besitz von den Bauplänen des SLM Triebwagens Be 4/4. Erst ein Brief an die Direktion war dann von Erfolg gekrönt.

 
 

 

 
"