Juni

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Eingeschränkte Sicht

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

=> Vergangene Modellkolumnen =>Januar

=> Februar

=> März

=> April

=> Mai

=> Juni

=> Juli

=> August

Werkstatt

Spezielle Basteleien

Retro-Train

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Humor

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

Bodensee - Toggenburgbahn Zug
Restaurierte Märklin Rostlauben

Aus aktuellem Anlass erscheint diese Kolumne, denn dieser Zug feiert an den "Raildays" im Verkehrshaus Luzern seine Premiere:

Über den HAG Bodensee - Toggenburgbahn Triebwagen (an der Spitze des Zuges), den ich aufgearbeitet hatte, habe ich schon in einer anderen Kolumne geschrieben. Nun ist noch ein ganzer (Pendel-)Zug dazu gekommen.
Wenn Blechwagen derart rostig sind, dass sie niemand mehr haben möchte, landen sie meist im Alteisen, oder beim Recyclingbahner, der macht ja aus allem wieder was. Das habe ich getan: Da es ein Pendelzug geben sollte, musste aus einem Wagen ein Steuerwagen werden. Lange überlegte ich, wie ich dies anstellen soll, ohne dass es wie ein "Gebastel" aussieht. Ich entschloss mich, die Front des Steuerwagens aus Konservendosenblech zu gestalten und zu löten, damit dies am restlichen Wagen hält. Die Dachfortsetzung entstand aus einer zurechtgefeilten Holzleiste. Für die Puffer wurden Nägel die durch eine kleine Hülse in einen Holzstab geschlagen verwendet. Nach dem alle Märklin SBB Leichtstahl-Wagen zerlegt, angeschliffen und mit Rostumwandler grundiert waren, folgte die Bemalung in den Bodensee-Toggenburgbahn Farben. Mittels Nassschiebebilder wurde die Beschriftung angebracht. An dieser Stelle ein wertvoller Tipp: Wenn man vor anbringung der Decals mit Seidenglanz-matt besprayt und dies nach anbringung der Decals nochmals tut, sieht man keine Ränder der Nassschiebebilder.