April

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Eingeschränkte Sicht

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

=> Vergangene Modellkolumnen =>Januar

=> Februar

=> März

=> April

=> Mai

=> Juni

=> Juli

=> August

Werkstatt

Spezielle Basteleien

Retro-Train

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Humor

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

Eine Lokomotive Marke "Lili-co"
Auf Umwegen zur SBB A 3/5 Dampflok
 
Von einem guten Freund erhielt ich eine SBB A 3/5, deren Decoder es verbraten hatte, als Geschenk (als Standmodell gedacht). Die Hitzeeinwirkung war so stark gewesen, dass der Kohlentender, in welchem der Decoder drinn war, auf einer Seite verschmort war. Auf einer Modellbahnbörse fand ich dann zufälligerweise einen passenden Liliput A 3/5 Tender. Als ich den Motor mit Gleichstrom in Bewegung setzte, lief der Motor zwar, aber wenn eine Dampflok ohne Rauchgenerator zu qualmen anfängt, verheisst dies nichts gutes. In meinem Sammelsurium befand sich noch ein Liliput BR 38 Untergestell, das an sich baugleich mit der A 3/5 ist. Nachdem der Motor gewechselt war, verklemmte nach 3 Runden auf der Modellbahnanlage das Gestänge der Lok, weil sich die Räder auf der Achse gedreht hatten. Nach dem dies mit einem tropfen Sekundenkleber behoben war, musste ich einige Zeit später feststellen, dass das Antriebszahnrad in der Mitte gesprungen war. Hätte ich da blos die Finger davon gelassen...

Nun schien guter Rat teuer, zumal die Räder auch wieder auf den Achsen leer drehten. In Form eines Schrottgeschenkpacketes das ich just zu jenem Zeitpunkt bekam und einem guten Freund, der mir einen SBB C 3/5 "Roco"Kohlentender mit Antrieb (welcher ziemlich identisch ist mit jenem der A 3/5) schenkte, nahte die Rettung: Im Schrottpacket befand sich eine Liliput A 3/5, deren Gehäuse zwar sich in ziemlich desolatem Zustand befand, aber die Technik noch recht gut beieinander war. Ich machte aus drei halb lebendigen Loks eine ganze: Vom Schrottpack das Liliput-Unterteil ohne Motor, mein schönes Gehäuse drauf montiert und das Ganze wird mittels eines von mir konstruierten Übergangsstückes vom C 5/6 Kohlenwagen Marke "Roco" geschoben und... funktioniert. Damit es auch für das Auge stimmt, fertigte ich am Computer noch ein Loknummernschild mit der Nummer. 604 an, welches auf die hinterseite anstelle des 2978 Nummernschides (der C 5/6) angebracht wurde. Die Marke der Lok müsste also lauten "Lili-co" oder so.