TWE Triebwagen

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

Werkstatt

Spezielle Basteleien

Retro-Train

=> So fing es an...

=> Die Anlage "Tischeisenbahn spur 00

=> Retro Dampfzug

=> Renovation TM 800

=> Märklin BR 81

=> Tankwagen

=> Blech und Gusswagen

=> Leichtmetall Gusswagen restauriert

=> Alte HAG Lok

=> Tinplate Lokomotive

=> Autotransportwagen

=> Vierziger Jahre Wagen

=> TWE Triebwagen

=> RET 800 blau

=> Englische Vorortszugwagen

=> 2 umgebaute 4000er Wagen

=> Aufarbeitung Märklin 3015 braun

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

TWE – Triebwagen

Mal nicht von Märklin
 
Der TWE-700 Blech-Triebwagen aus den 40er Jahren faszinierte mich schon immer. Doch sind jene Originale meist unerschwinglich. Bei einem Spielzeughistoriker sah ich aber ein Bild jenes Triebwagens, den ich erst für ein Spur 0 Fahrzeug hielt. Der Historiker klärte mich auf, dass dies ein Eigenbau aus Holz sein musste. Das faszinierte mich so, dass ich auch einen solchen Schienenbus haben wollte…musste! Aus dem Holz eines Aprikosenkistchens entstand die Rohkarosserie. Mittels Servietten-Techniklack wurde das zuvor am Computer erarbeitete Dekor aufgezogen. Für die Technik gelangte das zum Einsatz, was ich günstig erstehen konnte. Eben nicht ein Lok-Unterteil von Märklin, sondern eines von der Schweizer Firma HAG. Die Beleuchtung bei einem Triebwagengehäuse aus Holz ist wegen der Wärmeentwicklung nicht ganz unproblematisch und erfolgt mittels LED.
 

 
 

 

 
"