Märklin BR 81

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

Werkstatt

Spezielle Basteleien

Retro-Train

=> So fing es an...

=> Die Anlage "Tischeisenbahn spur 00

=> Retro Dampfzug

=> Renovation TM 800

=> Märklin BR 81

=> Tankwagen

=> Blech und Gusswagen

=> Leichtmetall Gusswagen restauriert

=> Alte HAG Lok

=> Tinplate Lokomotive

=> Autotransportwagen

=> Vierziger Jahre Wagen

=> TWE Triebwagen

=> RET 800 blau

=> Englische Vorortszugwagen

=> 2 umgebaute 4000er Wagen

=> Aufarbeitung Märklin 3015 braun

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

Märklin BR 81 (Renovation)

Ein kluges „Werkzeug“

An einer Modelleisenbahnbörse klang es mal wieder so: „Ah, der Recyclingbahner. Für dich hab ich was“. Nun ich hatte kein überzähliges Gleis mehr, aber was er mir da vor die Nase stellte, war nicht uninteressant: Ein betagtes Modell der BR 81 mit rostigem Gestänge sowie Farbschäden und der Preis fast geschenkt. Der Kauf war perfekt. Die Farbschäden stellten für mich kein Problem dar, aber das rostige Gestänge machte mir Kummer. Schon einmal hatte ich in mühevoller Kleinarbeit ein Gestänge zerlegt entrostet und wieder zusammengesetzt. An einer Gewerbeausstellung an welcher ich als Sonderschau ausstellte, schenkte mir eine Frau eine Nagelfeile, welche sie als Werbegeschenk erhalten hatte und nicht gebrauchen konnte. Dieses „Werkzeug“ war genau was ich brauchte, um den Rost zwischen dem Gestänge den Garaus zu machen, ohne selbiges dafür demontieren zu müssen.

 
 

 

 
"