Re 446 Renovation

   
 


 

 

Home

Agenda

Aktuell

Was ist Recyclingbahn?

Wie alles begann...

Der Fuhrpark

Die Anlagen

Modell- Kolumne

Werkstatt

=> Bauberichte: =>Basler Regioexpress

=> MthB GTW 2/6

=> Treno Pomodoro

=> Neuaufbau Re 460 Heizerlok

=> Mont Blanc Express

=> Renovation Re 4/4 l

=> Neuaufbau Re 446 "Recyclingbahn"

=> Tankwagenzug

=> OC Orbe-Chavornay Bahn

=> Neuaufbau Märklin Dampflok BR 24

=> FART Centovallibahn

=> RHONE EXPRESS REGIONAL

=> Märklin Gotthardlok (Renovation)

=> BLS NINA

=> Weihnachts- zauberzug

=> Neuaufbau Re 420 HAG

=> Jail-Train

=> SBB Seetalbahn GTW

=> Coca Cola Christmastrain

=> Hubkranwagen

=> Re 446 Renovation

=> RhB Chur-Arosa

=> Historischer Güterzug

=> Renovation V 100 Händlerlok

=> SZU Uetlibergbahn

=> Bau Einsatzzug

=> CJ BDe

=> MIB Stadler-Triebwagen

=> P8 DB BR 38

=> RM RBDe mit Zwischenwagen

=> Train bleu

=> BT Triebwagen Aufarbeitung

=> Ae 3 6 Renovation

=> Gelenkbruch im Modell

=> Dampflokumbau

=> Märklin Tigerli

=> GEM BR 74

Spezielle Basteleien

Retro-Train

Bastelbogenzüge

Uhrwerkbahn

Recyclingbahn als Publikumsmagnet?

Recyclingbahn in den Medien

Gästebuch

Kontakt

Links

 


     
 

Märklin Re 446 (SOB) „Baukastenlok" (Renovation 2004)

Eine Lok mit verpflanztem Herzen

Verglichen mit anderen Lokomotiven meines Fuhrparks befand sich diese Lok in geradezu hervorragendem Zustand, als ich sie äußerst günstig erwarb. Der Verkäufer informierte mich leider nicht über den Makel, den sie hatte: Einen äußerst streikfreudigen Lokführer! Etwa jedes 2. oder 3. Mal fuhr die Lok gar nicht erst los, wenn das Signal auf grün ging und der Motor war auch nicht zu einer Schnellfahrt zu bewegen. Mit der Platinenelektronik der neueren Generation von Modelleisenbahnen, stehe ich auf Kriegsfuß (ganz zu schweigen von der Digitaltechnik). Seither versieht ein guter alter Spulenumschalter tadellos seinen Dienst und ein anderer Rotor und Feldmagnet verhalf zu mehr Temperament…



 
 

 

 
"